Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies.

Bregenzer Festspiele "Rigoletto" von Giuseppe Verdi

Leistungen
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 1x Übernachtung im 4****Hotel Montfort in Feldkirch
  • 1x 3-Gang Menü am Abend des Anreisetags
  • 1x Frühstücksbuffet
  • Eintritt „Rigoletto“ in gebuchter Kategorie
  • Sicherungsschein
  • zzgl. evtl. anfallende Kurtaxe (zahlbar vor Ort)
Preise
pro Person in DZ inkl PK 3
300,- €
Frühbucher bis 11.02., danach 315,00 €
pro Person im DZ inkl. PK 4
275,- €
Frühbucher bis 11.02., danach 290,00 €
pro Person im DZ inkl. PK 5
255,- €
Frühbucher bis 11.02., danach 270,00 €
pro Person im EZ inkl. PK 3
330,- €
Frühbucher bis 11.02., danach 345,00 €
pro Person im EZ inkl. PK 4
305,- €
Frühbucher bis 11.02., danach 320,00 €
pro Person im EZ inkl. PK 5
285,- €
Frühbucher bis 11.02., danach 300,00 €
zur Buchung
Mittwoch, 31. Juli - ­Donnerstag, 01. August 2019


Giuseppe Verdis mitreißendes und schaurig schönes Meisterwerk ist zum ersten Mal auf der Bregenzer Seebühne zu erleben.

Reise-Beschreibung

Mi 31.07.19

Anreise nach Feldkirch

Besuch Bregenzer Festspiele „Rigoletto“

Abf.: ca. 09.30/10.00 Uhr

Seхau – Freiburg - Donaueschingen - Überlingen - Friedrichshafen – Lindau - Bregenz – Feldkirch

Hotelbezug im 4****Hotel Montfort.

18.00 Uhr Abendessen im Hotel.

Anschließend Fahrt nach Bregenz.

21.00 Uhr Besuch Bregenzer Festspiele „Rigoletto“ (Dauer ca. 2 Std.)

Anschließend Rückfahrt ins Hotel.

Do 01.08.19

Heimreise

Nach dem Frühstück verabschieden wir uns von Bregenz und begeben uns auf die Heimreise.

„Rigoletto“

Vor dem Herzog von Mantua ist keine Frau sicher, er nimmt sich, was ihm gefällt. Mit Gewalt. Sein Narr Rigoletto ist als ebenso einfallsreicher wie mitleidloser Gehilfe bekannt. Die Höflinge wollen ihm eins auswischen. Sie haben ihm nach spioniert und wissen nun, dass er mit einer schönen jungen Frau, die sie für seine Geliebte halten, zusammenlebt. Diese entführen sie als „frische Ware“ für den Herzog und bringen Rigoletto dazu, mit verbundenen Augen dabei zu helfen. Er denkt, es geht um Nachbars Tochter oder Gattin. Was die Höflinge nicht wissen: Sie entführen Rigolettos Tochter und bringen dem Herzog mit ihr jene Schöne, deren Liebe er bereits inkognito gewonnen hat. Rigoletto schreit nach Rache und kauft sich einen Mörder. Doch die Leiche, die ihm übergeben wird, ist nicht der Herzog…

Weitere Informationen:

Die Bregenzer Festspiele sind bemüht, die Vorstellung auch bei zweifelhafter Witterung auf der Seebühne abzuhalten, deshalb kann es zu Verzögerungen des Beginns oder zu Unterbrechungen kommen. Daher wird empfohlen warme und regenfeste Kleidung mitzunehmen. Regenschirme beeinträchtigen die Sicht.

Bei einer Verlegung der Aufführung ins Festspielhaus erhalten Besitzer von Seekarten dann den Kartenwert rückerstattet, wenn die Aufführung auf der Seebühne nicht bzw. nicht länger als 60 Minuten gespielt worden  ist.


Bildrechte: Bregenzer Festspiele/moodley, Bregenzer Festspiele/Anja Köhler, sunlove Fotolia