Emilia-Romagna -
Wiege abendländischer Kunst

Leistungen
  • Reise mit komfortablen Reisebus
  • Fünf Übernachtungen in einem 4-Sterne-Hotel in Ravenna (Altstadt)
  • Halbpension
  • Besichtigungen, Eintritte
  • qualifizierte Führungen 
  • kompetente Reiseleitung und individuelle Betreuung (auch für ältere Teilnehmer geeignet)
Preise
pro Person im DZ
995,- €
EZ-Zuschlag
185,- €
zur Buchung
Dienstag, 16. Mai - ­Sonntag, 21. Mai 2017
ausgebucht

In der Region Emilia-Romagna, süd­lich des Po, tref­fen Spätan­tike und Mit­telal­ter auf einan­der. Das byzan­tinische Exar­chat Ravenna mus­ste sich hier vom 6. – 8. Jhdt. des Ansturms der Lan­gobar­den erwehren, bevor es 751 auf­gab. An dieser Berührungs­linie blühen im Mit­telal­ter gran­diose Bauwerke auf, die sowohl die Wur­zeln der byzan­tinischen Kunst als auch die „neuen“ Impulse der lom­bar­dischen Baukunst in sich ver­einen.

Hier treten auch die ersten Künst­ler­per­sön­lich­keiten nach der Antike ins Licht der Geschichte. So wurde diese Region gleich­sam zur Wiege abe­ndlän­discher Kunst.

Anmel­dung: bis 15. März 2017

Reise-Beschreibung

1. Tag  Di 16.05.2017 Freiburg – Modena - Ravenna
Anreise mit einem modernen komfortablen Reisebus durch die Schweiz nach Oberitalien, an Mailand vorbei, die Poebene entlang bis Modena, Aufenthalt und Besichtigung des eindrucksvollen Domes S.Geminiano. Gelegenheit zum Bummel in der stimmungsvollen Altstadt oder zu einer Erfrischung in einem der hübschen Straßencafés rund um die Piazza Grande (UNESCO Weltkulturerbe). Weiterfahrt nach Ravenna. Dort einchecken in das komfortable 4*** Hotel mitten in der Altstadt ein, das unser Stützpunkt für die Erkundung der Emilia-Romagna sein wird. Abendmenü in einem Restaurant mit lokalen Spezialitäten.

2. Tag  Mi 17.05.2017 Ravenna – Blüte der Spätantike Nach dem Frühstück Bummel durch die Altstadt und Besuch des Komplexes S. Vitale, Mausoleum der Galla Placidia (Meisterwerke der spätrömischen Mosaikkunst), Besuch des Baptisteriums der Neonianer und des Erzbischöflichen Museums einschließlich des Oratoriums Sant‘ Andrea. Gelegenheit zur individuellen Mittagspause. Am Nachmittag  Höhepunkte der Theoderich-Zeit: Baptisterium der Arianer und Sant‘ Apollinare Nuovo. Freizeit. Dinner in einem Restaurant mit lokalen Spezialitäten.

3. Tag  Do 18.05.2017 Parma, Metropole für Kunst und Gaumengenuss
Fahrt mit dem Bus nach Parma. Besuch des einzigartigen Architekturensembles: Dom S. Maria Assunta, Campanile. und Baptisterium (Höhepunkt mittelalterlicher Skulpturkunst), Freizeit und Möglichkeit zur individuellen Mittagspause. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Traversetolo, Besuch einer renommierten Produktionsstätte für Parmaschinken, Degustation von einheimischen Spezialitäten: Parmaschinken, Parmesankäse und Malvasia. Heimfahrt nach Ravenna.

4. Tag  Fr  19.05.2017 Die Ausstrahlung von Ravenna in das Mündungsgebiet des Po
Nach dem Frühstück Fahrt mit dem Bus zum Mausoleum des Theoderich, Nach eingehender Besichtigung Weiterfahrt zu Sant‘ Apollinare in Classe, der großartigen Basilika in der alten Hafenstadt Ravennas. Nach der Besichtigung Möglichkeit zur individuellen Mittagspause. Am frühen Nachmittag  Fahrt entlang der adriatischen Küste zur Abtei von Pomposa, wo sich ravennatische Architektur mit lombardischer Romanik vermischt. Heimfahrt nach Ravenna. Vor dem Abendessen noch Gelegenheit zum individuellen Bummel durch die Altstadt Ravennas.

5. Tag  Sa 20.05.2017 Bologna, führendes geistiges Zentrum der mittelalterlichen Welt Mit dem Bus nach Bologna. Vom Busparkplatz mit Stadtbus zum geheimnisvollen Kirchenkomplex Santo Stefano. Nach dem individuellen Mittagessen entweder Freizeit für eigene Erkundungen in der attraktiven Innenstadt oder geführter Bummel zu den Hauptsehenswürdigkeiten (Schiefe Türme, Palazzo della Mercanzia, Palazzo di Re Enzo, Piazza Maggiore, Fontana del Nettuno, Basilica di S. Petronio). Am späten Nachmittag Rückfahrt mit Stadtbus zum Busparkplatz und Heimfahrt nach Ravenna. Dinner in einem Restaurant mit lokalen Spezialitäten.

6. Tag  So 21.05.2017 Ravenna – Piacenza – Freiburg
Heimfahrt nach Freiburg. Unterbrechung der Fahrt in Piacenza. Besichtigung des Domes S. Maria Assunta. Danach Gelegenheit zum individuellen Mittagessen. Weiterfahrt mit dem Bus nach Freiburg.


Bildrechte: Tenini Events, sunlove Fotolia