Vom Rokoko zum Klassizismus

Leistungen
  • Alle Fahrten in einem Komfort-Reisebus mit Klimaanlage
  • Fünf  Übernachtungen in einem 4**** Superior Hotel in Weimar
  • HP (Frühstücksbuffet, 2 x 3-Gänge-Menü im Hotel, 3x in ausgewählten Restaurants)
  • Besichtigungen, Eintritte
  • qualifizierte Führungen durch StD.i.R. Detlev Hoffmann
  • kompetente Reiseleitung und individuelle Betreuung durch katrin Tenini(auch für ältere Teilnehmer geeignet)
Preise
pro Person im DZ
1.045,- €
EZ-Zuschlag
165,- €
zur Buchung
Montag, 28. August - ­Samstag, 02. September 2017
ausgebucht

Das 18. Jahrhun­dert war eine Zeit der weites­ten Span­nungen. Während die Religiosität und Ver­spiel­theit in dem Gesamt­kunst­werk adliger Schlös­ser noch ein­mal gestal­terische Kraft in höch­stem Maß zeigte, ent­wic­kelte sich die Auf­klärung bis zur Freige­isterei. Diese Gege­nsätze zeigen den Wech­sel an, der sich in der zweiten Hälfte des 18.

Jahrhun­derts, im Über­gang vom Rokoko zum Klas­sizis­mus voll­zogen hat. Aber nicht nur im revolutionären Frank­reich, son­dern auch in dem kleinen Her­zog­tum Sach­sen-Weimar-Eisenach und in der Residenz der Reußen, dem reiz­vol­len und zu Unrecht weit­gehend unbe­kann­ten Greiz, lässt sich dieser Wan­del an vielen ein­drucks­vol­len Beis­pielen erleben.

Anmel­dung: bis 31.5.2017

Reise-Beschreibung

1. Tag  Mo 28.08.2017 Von Freiburg ins klassische Weimar
Sie fahren mit einem modernen komfortablen Reisebus nach Thüringen, und checken im eleganten****Sterne Superior Hotel mitten in der historischen Altstadt von Weimar am Goethepark ein, unserer Basisstation für die Erkundungen der nächsten Tage in Thüringen, dem grünen Herz Deutschlands. Abendessen-Menü im Hotel.

2. Tag  Di 29.8.2017 Vom Rokoko zum Klassizismus – Schlösser in und um Weimar
Heute erkunden Sie zunächst das Stadtschloss in Weimar, sein Treppenhaus und seine Repräsentationsräume gehören zu den eindrucksvollsten Architekturen des Klassizismus. Von dort ist es nur ein Sprung und eine kurze Zeitreise zurück in das Rokoko. Schloss Belvedere zählt zu den erlesenen Glanzstücken dieser Stilepoche. Auch in dem stimmungsvollen Park erwartet Sie traumhaft schöne Gartenkunst. Der Bus bringt Sie nach Tiefurt, Dort nehmen Sie das Mittagessen in der „alten Remise“ ein (HP). Am Nachmittag besuchen Sie Schloss Tiefurt, den Sommersitz der Herzogin Anna Amalia. Hier wird der Wandel vom Rokoko zum Klassizismus buchstäblich von Raum zu Raum nachvollziehbar. Auch der weitläufige Schlosspark wartet mit manchem architektonischen und gartenkünstlerischen Leckerbissen auf. Wieder zurück in Weimar, können Sie für den Rest des Tages die Stadt noch auf eigene Faust erkunden.

3. Tag  Mi 30.8.2017 Die Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert - Begegnung mit bedeutenden Weimarer Persönlichkeiten
Nach dem reichhaltigen Frühstücksbuffet machen Sie einen Spaziergang zur berühmten Anna-Amalia-Bibliothek, dem kulturellen „Kraftzentrum“ der Weimarer Klassik. Von dort aus ist es nur ein kleiner Weg durch die Altstadt zum Wittumspalais. Der Witwensitz der Herzogin Anna Amalia war eine Begegnungsstätte der Intellektuellen und Künstler. Hier wurde im wahrsten Sinne des Wortes Kulturgeschichte geschrieben. Gerade um die Ecke befindet sich das Schillerhaus. Hier erleben Sie hautnah sowohl die Alltagssorgen als auch die literarischen Triumphe eines der bedeutendsten Männer dieser Zeit. Nach einer Mittagspause mit der Möglichkeit, individuell das Mittagessen einzunehmen, bringt Sie der Bus nach Oßmannstedt, wo Sie auf dem Wielandsgut den Wohnsitz des bedeutenden Gelehrten und Dichters Christoph Martin Wieland kennen lernen und damit eine der Schlüsselpersönlichkeiten für die sog. „Weimarer Klassik“. Zurück in Weimar, können Sie sich im Hotel ausruhen, bevor Sie zu einem urigen thüringischen Abendmenü im schönsten Fachwerkhaus Weimars starten.  

4. Tag  Do 31.08.2017 Greiz, die Perle des thüringischen Vogtlandes
Sie starten nach dem Frühstück zu einer Busfahrt in den Südosten Thüringens. Die kleine Residenzstadt der Reußen
wird Sie überraschen. Schön im Elstertal gelegen, bietet sie ein beeindruckendes Stadtensemble. Zunächst laufen Sie auf das Obere Schloss (Shuttlemöglichkeit). Dort erwartet Sie ein modern eingerichtetes Museum, das eine eindrückliche Zeitreise der Adelskultur vom Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert bietet. Den Blick vom Oberen Schloss auf das Städtchen und das Elstertal werden Sie so schnell nicht vergessen. Nach dem Mittagsessen in einem regionaltypischen Lokal (individuell) besichtigen Sie die Stadtkirche, ein reinrassiges Beispiel für den Klassizismus. Ein kleiner Spaziergang durch die Altstadt führt Sie in den Greizer Park mit dem klassizistischen Sommerpalais der reußischen Fürsten. In den Prachträumen werden Ausstellungen politischer Satire zu jeweils aktuellen Themen präsentiert. Sie haben danach noch Gelegenheit, den weitläufigen Park im englischen Stil zu genießen, bevor wir die Heimfahrt nach Weimar antreten. Heute Abend erwartet Sie ein Menü in einem typischen Weimarer Restaurant mit einem besonderen Überraschungsgast.

5. Tag  Fr 1.9.2017 Goethe in Weimar
Der letzte Tag in Weimar ist ganz der wichtigsten Persönlichkeit gewidmet, die die klassizistische Idee und den Stil in Weimar beheimatet hat. Der Vormittag ist für das Wohnhaus Goethes und die interessante Goethe-Ausstellung reserviert. Nach individueller Mittagspause machen wir einen Spaziergang zum Römischen Haus und danach durch den Goethepark an der Ilm zu seinem berühmten Gartenhaus. Ein Abendmenü im Hotel beschließt den erlebnisreichen Tag.

6. Tag  Sa 2.09.2017 Rückreise nach Freiburg


Bildrechte: Tenini-Events, sunlove Fotolia